Kempens Kickerinnen in der Erfolgsspur

WZ-Artikel vom 26.01.2016:

Das Team U 17 des SV Thomasstadt ist die höchstspielende Mannschaft des Clubs. Die Mädchen belegen Platz 5 in der Niederrheinliga.

Kempen. Der Kunstrasenplatz an der Berliner Allee ist hart, der Wind eisig. Trotzdem laufen zehn Mädchen in den Abendstunden locker-lässig wie in einem unsichtbar abgesteckten Carrée herum, führen den Ball kurz am Fuß, passen ihn hin und her. Alle sind permanent in Bewegung. Trainer Andreas Breitenstein lässt seine Mädels warm spielen. Der Ball läuft rund. Die Trainingsübung nimmt an Fahrt auf.


Beim Besuch der WZ hatte Andreas Breitenstein nur einen kleinen Teil seines Kaders beim Training. Zur Mannschaft gehören 19 Spielerinnen (Foto entnommen aus WZ-Artikel vom 26.01.2016)

„Das ist ein unglaublich guter Zusammenhalt hier.“
Sigrid Gareißen, Mutter

Die B-Juniorinnen des SV Thomasstadt Kempen sind an diesem Abend nicht komplett. „19 Spielerinnen gehören zum Kader“, sagt Breitenstein. Das ist eine komfortable Bank. Mannschaft und Trainer sind – sagen wir es in der Fußballersprache – ein eingespieltes Team. Seit acht Jahren bittet Breitenstein die Mädchen der Jahrgänge 1999 bis 2002 zum Training, drei Mal in der Woche für jeweils eineinhalb Stunden.

Immer mit dabei und als Kapitänin in einer besonderen Verantwortung ist Breitensteins Tochter Sarah. Sogar an diesem Abend steht sie trotz Erkältung an der Linie, und das nicht nur, weil die Presse vor dem baldigen Start in die Rückrunde vorbeischaut. „Das ist ein unheimlich guter Zusammenhalt hier“, sagt auch Sigrid Gareißen, die Mutter von Torfrau Franziska.

Gegner sind Duisburg, Wuppertal und Mönchengladbach

Der anhaltende Erfolg beflügelt alle. Die B-Juniorinnen spielen in der Niederrheinliga, treten auf den Rasenplätzen zwischen den Toren gegen Vereine wie den MSV Duisburg, den Wuppertaler SV oder den 1. FC Mönchengladbach an. „Sie sind damit die am höchsten spielende Mannschaft im Kempener Fußball“, sagt Andreas Gareißen. Sein Team überwintert auf Platz 5.

„Der Star ist die Mannschaft“, sagt Breitenstein, „einen absoluten Leithammel haben wir nicht.“ Wenn eine Spielerin vorne drei „Buden“ mache, werde darüber geredet, klar, aber „wenn hinten 15 Tore verhindert werden, ist das genauso toll“, sagt er. Ihm sei es wichtig, dass die Teenagerinnen seiner U 17 Spaß an diesem Sport haben. „Wenn die Schule Vorrang hat, dann akzeptiere ich aber auch das“, sagt er.

„Wir wollen eine Damenmannschaft aufbauen.“
Andreas Breitenstein, Trainer

Der Boom des Mädchenfußballs sei insgesamt vielleicht etwas abgeflaut, aber „der Zulauf bei uns ist weiterhin da. Man muss sich um die Spielerinnen kümmern“. Der SV Thomasstadt habe trotz der Vorstandsquerelen in der jüngeren Vergangenheit seine Anziehungskraft behalten, die Trainingsmöglichkeiten auf dem neuen Kunstrasen sind optimal. Mädchen aus Nettetal und Krefeld haben sich dem Spielbetrieb angeschlossen. Der Verein setzt auf Kontinuität. Breitenstein: „Wir wollen eine Damenmannschaft aufbauen.“

Mit Fußball hatte der Trainer, außer dass er Fan der Gladbacher Borussia ist, früher aktiv nichts am Hut. „Ich habe 30 Jahre lang Handball gespielt“, sagt er lachend. Seine sportliche Tochter Sarah hat ihn das Spielfeld wechseln lassen. „Sie wäre auch eine tolle Handballspielerin, weil sie eine sehr gute Werferin ist. Aber sie wollte lieber Fußball spielen.“

Angemeldet hat er Sarah vor neun Jahren. Damals war Sarah fünf Jahre alt. Als Bambini-Vater begleitete Breitenstein seine Tochter, wurde Mannschaftsbetreuer, dann Co-Trainer, meldete sich schließlich zum Lehrgang für den Trainerschein an und hat nun die C-Lizenz in der Tasche, die ihn als Coach für die Niederrhein-Liga legitimiert.

Sarah spielt Rechtsaußen. Freitags trainiert sie sogar noch mit den Jungs der C-Jugend mit, bevor sie mit ihren Freundinnen ins Training einsteigt. Der Trainingseifer scheint zu bestätigen, dass sie damals die richtige Entscheidung für einen Mannschaftssport mit Ball getroffen hat. „Ich hätte sie sogar unterstützt, wenn sie sich für Ballett entschieden hätte“, lacht Papa Andreas. „Nur Trainer wäre ich dann nicht geworden.“

Sagt’s und lässt die Mädchen bei eisigen Temperaturen ihre Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor üben: Anlauf, Doppelpass, Torschuss. Verena Rufleth setzt den Ball knallhart in die Maschen.


Torschusstraining steht bei den Juniorinnen des SV Thomasstadt Kempen regelmäßig auf dem Trainingsprogramm (Foto entnommen aus WZ-Artikel vom 26.01.2016).

Schüler in Kamerun freuen sich über Trikotsätze des SV Thomasstadt

Über zwei gebrauchte, aber völlig intakte Trikotsätze der Jugendabteilung des SV Thomasstadt Kempen freuen sich die Schülerinnen und Schüler der örtlichen Schule in Beba im Nordwesten Kameruns (im Bild die 5. Klasse mit ihrem Lehrer Rinda Emmanuel Bamuh).

Beba zählt ca. 7.000 Einwohner und liegt etwa 330km von Kameruns Hauptstadt Yaoundé entfernt.
Der Kontakt wurde durch den Vater eines Spielers unserer Jugendabteilung hergestellt, der die Trikotsätze vor Ort persönlich an die Schule übergeben hat.
Der SV Thomasstadt freut sich sehr, den Kindern in Beba hiermit eine kleine Freude bereitet zu haben.


im Bild die 5. Klasse mit ihrem Lehrer Rinda Emmanuel Bamuh

U17 gewinnt Zwischenrunde der FVN Juniorinnen Hallenmeisterschaft

Unsere U17 (B-Juniorinnen) gewinnt weiter !!!

Die heutige Zwischenrunde gewannen unsere Juniorinnen sehr souverän:

gegen DJK Adler Union Essen-Frintrop  8:0
gegen SUS Niederbonsfeld 5:0
gegen SV 1923/27 Bedburg-Hau 5:1

und im Finale
gegen SF Königshardt 5:1

Die Mannschaft ist nun für die Endrunde des Landesturniers  am Sonntag, den 14.02.2016 beim TSV Urdenbach qualifiziert!

HERZLICHEN Glückwunsch und weiter so!!

D1 gewinnt Testspiel gegen GSV Moers

In einem über weite Strecken sehr guten und temporeichen D-Junioren Spiel setzte sich unsere D1 heute mit 1:0 (0:0) gegen die D1 von GSV Moers durch.

Bei eisigen Temperaturen schoss Tom Kunze in der 34. Spielminute das Tor des Tages.

Winterhallenturnier 2016 wurde sehr erfolgreich ausgerichtet!


Das Winterturnierwochenende der DJK SV Thomasstadt 09/24 e. V. Kempen ging gestern Abend zu Ende. Insgesamt nahmen an den 6 Jahrgangsturnieren 36 Mannschaften teil. Angefangen bei den kleinsten Bambinis des Jahrgangs 2010 am Samstagmorgen bis zu den E-Junioren des Jahrgangs 2005 am späten, gestrigen Nachmittag absolvierten die Helferinnen und Helfer des SV Thomasstadt ein echtes Mammutprogramm! Durchweg positiv und ein absolut reibungsloser Ablauf, hieß das Resumee bei allen Gästen, die wir in der Ludwig-Jahn-Halle begrüßen durften.

Die Zuschauer konnten insgesamt 90 Spiele über je 10min verfolgen, 283mal erklung dabei die Torhymne durch die Halle. Turniersiege des Gastgebers gab es bei den 2009er-Bambinis, bei der F1 (Jahrgang 2007) und beim E1-Turnier (Jahrgang 2005)! Aber auch alle anderen Mannschaften des SV Thomasstadt Kempen haben sich sehr gut präsentiert und lassen auf eine gute und erfolgreiche Rückrunde hoffen.

Alle Ergebnisse und Tabellen auf unserer Homepage:
Homepage des SVT
unter der Rubrik: „Turniere des SVT“.

weitere Bilder auf unserer offiziellen Facebook-Seite:
Facebook-Seite des SVT

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer und Herzlichen Dank auch an alle Helferinnen und Helfer, so macht Vereinsleben Spaß!

Parallel fand am Samstag, 16.01.2016 zunächst im Vereinsheim und anschließend im Restaurant Falko am Buttermarkt eine Trikotübergabe und eine Autogrammstunde mit der Familie Trovato -bekannt aus der TV-Serie „Die Trovatos – Detektive decken auf“ auf RTL, statt. Siehe hierzu auch den gesonderten Beitrag unter der Rubrik Nachrichten hier auf der homepage.

Eine kleine Video-Zusammenfassung findet ihr unter dem folgenden Link:
Video-Trikotübergabe

Anfrage => Schützenfest TV – Filmmaterial gesucht!

Für ein Filmprojekt über Alt – Kempen sucht Frank Wilbers von Schützenfest TV altes Filmmaterial auf Super 8 und/oder VHS.

Hat da Jemand etwas -evtl. auch über unseren Verein- im privaten Archiv ?

Als Dankeschön fürs Ausleihen würde es auch in digitalisierter Form zurückgegeben.

Kontakt:
Schützenfest TV
Frank Wilbers
Bellstr. 35
47906 Kempen
Tel.: 02152/510061
EMail: Wilbers-Kempen@t-online.de
www.schuetzenfest-tv.de

„Die Trovatos – Detektive decken auf“ am 16.01. beim SVT

Die Familie Trovato, bekannt aus der TV-Serie „Die Trovatos – Detektive decken auf“ auf RTL, unterstützt den SV Thomasstadt Kempen schon seit einigen Jahren. Bereits zum dritten Mal rüstet die Detektei aus Mönchengladbach unsere Senioren-Mannschaft mit einem neuen Trikotsatz aus.

Die offizielle Übergabe des aktuellen Trikotsatzes fand am Samstag, 16.01.2016 um 12:00 Uhr in unserem Vereinsheim an der Berliner Allee 53, 47906 Kempen statt.  
Video (Facebook-Seite Jürgen Trovato)

Unsere neue Nummer 21: Jürgen Trovato

Die DJK SV Thomasstadt 09/24 e.V. bedankt sich nochmals ganz herzlich bei der Familie Trovato und deren Team für die Trikot-Spende und die sehr angenehme Atmosphäre bei der Übergabe.

Im Anschluss an die Übergabe fand ab 14:00 Uhr eine  öffentliche Autogrammstunde in der Gaststätte „Falko“, Buttermarkt 17a, in Kempen statt.
Video (auf Facebook-Seite von Jürgen Trovato)

Video (City-Radio Kempen – Dirk Krämer)

Detailliertere Informationen zu den Trovatos finden Sie unter folgender Web-Seite:
http://www.juergen-trovato.de/