F1/F2 – Hallen-Schwalmtal-Meisterschaft

Unser Jahrgang 2010 spielte am 29.12.2018 sein letztes Turnier für dieses Jahr in Schwalmtal. Die Gruppeneiteilung unserer Gruppe A war sehr hochkarätig besetzt, es nahmen teil SC Bayer Uerdingen, SC Union Nettetal, SC Waldniel und der SVT Thomasstadt.
Die Gruppe B war mit folgenden Mannschaften belegt, JSG Boisheim/ Dilkrath/ Amern, 1.FC Wassenberg, SV Niersia Neersen und SC Niederkrüchten
Die Mannschaft Bayer Uerdingen hatte beim letzten Kempen Cup in der Bronzerunde den 3 Gruppenplatz und den 5 Gesamtplatz gemacht und nach Rücksprache der Trainer ist die aktuelle Mannschaft auch bei dem nächsten Turnier dabei, wir freuen uns schon auf ggf. ein Wiedersehen auf unserer Anlage. Das Trainerteam von Nettetal kennen wir sonst aus Brüggen, hat aber komplett nach Nettetal gewechselt und die Mannschaft steht immer für ein interessantes Spiel. Waldniel als Gastgeber ist uns eher unbekannt.

Das Turnier war als netter Ausklang des Jahres 2018 geplant, aus dem gesamten Kader konnten wir Urlaubs- und krankheitsbedingt nur 9 Spieler mitnehmen und hatten keinen klassischen Torhüter dabei. Als erstes kann aber vermerkt werden, dass alle drei Jungs die sich in den Kasten gestellt haben echt klasse gehalten haben. Das Turnier begann mit dem Spitzengegner Bayer Uerdingen, die Jungs waren gut drauf und hatten als Mannschaft gut dagegen gehalten, das Spiel verlagerte sich aber immer mehr in unsere Hälfte, trotzdem wurden sogar zwei gute Abschlussmöglichkeiten erarbeitet, dann kam noch eine eigentlich 100 Prozentige Chance hinzu die aber nicht verwandelt wurde. Im Gegenzug wurden wir zweimal sehr abgeklärt ausgespielt und somit stand es nach 11 Minuten Spielzeit 0:2 Endstand.
Das nächste Spiel im Turnier erfolgte dann gegen Union Nettetal. Die Aufstellung wurde geändert, da wir einen neuen Torwart einsetzen mussten. Die Mannschaftsleistung war wieder genial und hat die Trainer sehr gefreut, es wurde als Team geackert und versucht die Situationen direkt bei der Ballannahme zu entschärfen, die Pässe waren leider zu unsauber und brachten den Gegner in gute Abschlusspositionen. Dies ist sicherlich auch der Situation geschuldet das wir aktuell gar kein Training in der Halle durchführen und nur auf dem Platz trainieren. Die Körpersprache war bei Nettetal betonter als bei Bayer Uerdingen, unsere Jungs haben aber auch nicht aufgesteckt und noch im Rahmen des Fairplay Gedankens alle Situationen geklärt, es gab insgesamt nur vier Freistöße im Turnierverlauf. Über die Spielzeit ging das Spiel 0:3 verloren, wobei das letzte Tor in den Schlusssekunden aus einer Unruhephase entstanden ist die anderen beiden Treffer waren sauber ausgespielte Tore.
Das letzte Gruppenspiel gegen Waldniel sollte als Belohnung der vorher guten aber nicht gewonnen Spiele umgesetzt werden. Die Moral der Jungs war hoch um nicht zu sagen die waren immer noch heiß wie Frittenfett. Die Aufstellung wurde aufgrund des erneuten Torwartwechsels wieder leicht umgestellt. Die Spielanteile gegen Waldniel lagen diesmal klar auf unserer Seite und es konnte ein Positionsspiel aufgebaut werden. Die Belohnung wurde mit einem klaren 5:0 Sieg eingefahren der Positionsspiel und eine gute Raumaufteilung beinhaltet hat.
Als letztes Spiel ging es dann gegen den Gruppen 3 aus der Gruppe B und um Platz 5 des Turniers. Diesmal blieb der Torwart gleich und wir konnten ein weiteres Mal unser Spiel aufziehen und gingen mit einem ungefährdeten 3:0 vom Platz. Das Turnier war für alle eine gute Erfahrung und hat die Jungs weiter gebracht. Bayer Uerdingen hat gegen den Gruppen 1 im Endspiel ungefährdet gewonnen und sich den „Turniersieg“ geholt. Wir danken den Organisatoren für das Turnier und den Jungs für die Moral und den Kampfgeist. Habt alle einen schönen Jahreswechsel und bis 2019 dann.