Bambinis von Thomasstadt im „WM-Fieber“

Die beiden Teams G1 (Jahrgang 2011) und G2 (Jahrgang 2012) von Thomasstadt Kempen traten am Wochenende gemeinsam in den jeweiligen Altersklassen beim ERIMA-WM-Cup von der DJK Willich an. Insgesamt 16 Mannschaften repräsentierten jeweils eine Nation der gerade laufenden Fußball-WM in Russland, dabei wurden unseren Jungs und Mädels Schweden (2011) und England (2012) zugelost.
Der Fahneneinlauf und die Nationalhymne zu Beginn war für die Kinder bereits der Höhepunkt des Turniers.

Zudem natürlich die Medaillenübergabe bei der Siegerehrung, alle Kinder erhielten eine Goldmedaille – nach dem Fair-Play-Modus im Bambini-Bereich gibt es schließlich nur „Gewinner“.

Die Spiele fanden bei traumhaften Wetter auf der sehr schönen Anlage in der Nähe vom Freibad „De Bütt“ statt, für viel Unterhaltung in den Pausen war gesorgt. Ein professioneller Fotograf sorgte für weltmeisterliche Teambilder, so dass sich die kleinen ganz „groß“ fühlten. Einen besonderen Moment des Zusammengehörigkeitsgefühls erlebten beide Teams dann zum Ende des Turniers. Das Team der G1 war aufgrund einiger kurzfristigen krankheitsbedingten Ausfälle nur mit wenigen Kindern angereist, davon sind dann auch noch zwei während des Turniers verletzungsbedingt ausgefallen. Daher standen für das letzte Spiel nur noch 6 statt der eigentlich mindestens 7 notwendigen Kinder zur Verfügung – ausgerechnet gegen die Kinder aus Kleinenbroich, die bis dahin jedes Spiel deutlich gewonnen hatten. Kurzerhand stellten die G2er den kleinen Emil als Leihspieler zur Verfügung, der sich tapfer schlug und mithalf ein beachtliches 1:1 zu erreichen – nachdem man sehr lange 1:0 geführt hatte. Dafür revanchierte sich die gesamte G1 dann durch lautstarke Unterstützung des letzten Gruppenspiels ihrer jüngeren Freunde.