C1 von Thomasstadt geht in die Qualifikation zur Niederrheinliga

Nach der sehr erfolgreichen Saison 2017/2018, die die C1 von Thomasstadt Kempen mit der Meisterschaft in der Kreisleistungsklasse Kempen-Krefeld krönen konnte, steht der Nachfolgejahrgang nun vor den Qualifikationsspielen zum Aufstieg in die Niederrheinliga.

Die Aufstiegsregelung sieht vor, dass die Spiele bereits mit dem neuen Jahrgang bestreitet werden müssen, sodass die Kempener Truppe, die sich nun größtenteils aus dem Jahrgang 2004 aus der ehemaligen C1, C2 und C3 bildet, als Außenseiter in die sehr schwere Gruppe C muss. Mit dem FSV Duisburg, der SG Essen-Schönebeck und der SG Kaarst bekommen es die Thomasstädter mit drei niederrheinligaerfahrenen Mannschaften zu tun. Trotzdem ist der neue Trainer Sven Locke, der das Amt von Michael Beenen, der zukünftig die B1 von Thomasstadt trainiert, übernommen hat, optimistisch: „Die bisherigen Auftritte in den Testspielen lassen erahnen, wie viel Potential in der Truppe steckt. Jedes Spiel fängt bei 0:0 an, wenn wir hinten kompakt und sicher stehen und auch kämpferisch alles abrufen, werden wir sicher auch zu unseren Chancen kommen.“

Am kommenden Samstag, 02.06. empfängt der SVT zunächst die SG Kaarst. Das Spiel findet aufgrund des 3. Internationalen Kempen-Cups um 15.00 Uhr auf dem Ludwig-Jahn-Platz in Kempen statt. Ebenfalls ein Heimspiel haben die Kempener am Samstag, den 09.06. um 15.00 auf dem Kunstrasenplatz an der Berliner Alle ehe es dann zum einzigen Auswärtsspiel am 23.06. zur SG Essen-Schönebeck geht.

Unser Bild zeigt das Gruppenfoto welches am vergangenen Sonntag bei Leistungsvergleich mit dem Ashfield FC, einer schottischen Mannschaft mit Leistungszentrum, gemacht wurde. Im Rahmen einer Austauschreise absolvierte die U15 der Schotten in Kempen 2 Testspiele gegen eine gemischte U14/U15 des SVT, die sie beide mit 4:1 für sich entscheiden konnte.“